Aktuelles

„Maria durch ein‘ Dornwald ging“ in Sätzen von Johannes Weyrauch und Heinrich Kaminski

„Señora Doña Maria“ Chilenisches Weihnachtslied; Arrangeur: unbekannt

„Rocking around the Christmas tree“ https://youtu.be/vVX1sNh4oDQ Musik: Johnny Marks; Arrangement: Berhard Hofmann

In diesem Jahr kommt der Märkische Jugendchor des Karl-Friedrich-Schinkel-Gymnasiums mit seinen Advents- und Weihnachtsliedern direkt zu Euch und Ihnen nach Hause – mit einem musikalischen Adventskalender. Ab dem 1. Dezember könnt ihr / können Sie hier auf unserer Website jeden Tag ein kleines Türchen öffnen und mit uns gemeinsam durch diesen besonderen Advent gehen. Dabei ist nicht der gesamte Chor zu hören, da wir in den vergangenen Wochen lediglich in Mini-Ensembles proben konnten. Ihr erlebt den Chor so, wie es uns zuletzt möglich war, miteinander zu musizieren. Wir wünschen euch und Ihnen eine besinnliche Adventszeit und viel Freude mit unserem Adventskonzert in Häppchen!

Life is better when you sing! Der Märkische Jugendchor lässt sich in diesen besonderen Zeiten nicht unterkriegen, auch wenn wir bis zu den Sommerferien nicht live miteinander singen durften. Mit digitalen Angeboten und Proben über Videokonferenzen haben wir durchgehalten. Nach den Sommerferien geht es mit open-air Proben wieder los. Wir hoffen, dass wir im Advent wie gewohnt auftreten dürfen! Leider ganz anders als geplant und gehofft, mussten wir von unseren Abiturienten Abschied nehmen: Liebe/r Amelie, Lotta, Marie, Susann, Tabea, Zoe, Bastian, Jacob, Jakob, Jonas, Leander und Max, wir hätten euch gerne mit einem würdigen Schuljahresabschlusskonzert verabschiedet und euch gedankt: mit eurem Gesang, eurer Zuverlässigkeit, eurer guten Stimmung und eurer „Buntheit“ habt ihr unser Chorleben bereichert. Mit euch zusammen ist die Oper „Zwischen den Welten“ in Rheinsberg uraufgeführt worden, mit euch haben wir als Chor zu „Fridays for future“ gefunden. Wir haben mit euch den „Wilhelm-Kempff-Preis“ und „Schulen musizieren“ gerockt, die…

Weiterlesen

Heute, am 22.03.2020, um 18 Uhr setzen Musiker aus ganz Deutschland ein Zeichen zur Coronakrise – mit Beethovens „Ode an die Freude“ gesungen oder auf Instrumenten an offenen Fenstern gespielt, wollen sie Mut machen und Zusammenhalt und Solidarität symbolisieren. Die im ganzen Landkreis OPR weit verstreut lebenden Sänger des Märkischen Jugendchores wollen sich diesem Aufruf anschließen. Mit einer Aufnahme aus zusammengeschnittenen zu Hause solistisch aufgenommenen Beiträgen. Ein bisschen Chorfeeling kommt dabei auf und die Vorfreude auf das reale miteinander Singen – hoffentlich in vier Wochen wieder!?

Locker, mit viel Schwung und qualitativ gut drauf hat der Märkische Jugendchor bei der zweijährig stattfindenden Landesbegegnung „Schulen musizieren“ Zuhörer und Jury überzeugt und wurde wie bereits 2014 und 2016 für die Bundesbegegnung 2021 nominiert.12 Ensembles mit insgesamt 320 Schülern aus ganz Brandenburg und von allen Schulformen haben am Mittwoch (05.03.2020) in der Musikakademie Rheinsberg ihre vielfältigen Programme vorgestellt. Von Musicalgruppen über Band, Orchester, Chor, Trommelgruppe bis hin zum Tanz war alles vertreten – und das auf einem durchweg hohen Niveau. Neben der Darbietung des Märkischen Jugendchores haben die Auftritte der Band „Exin“ der Förderschule Zehdenick sowie die Bläserklasse 5 des Evangelischen Gymnasiums Neuruppin die Jury besonders begeistert. Auch sie wurden für die Bundesbegegnung „Schulen musizieren“ nominiert.

Schon seit dem 30. März 2019 zelebriert die Fontanestadt Neuruppin und ganz Brandenburg den 200. Geburtstag von Theodor Fontane mit dem Fontanejahr. Am Montag, den 30. Dezember 2019, endete dieses Jahr mit der Abschlussfeier in der Pfarrkirche in Neuruppin. Dort wurden neben den Reden vom Bürgermeister Jens-Peter Golde und dem Staatssekretär Herr Dünow und musikalischen Einlagen von Annika von Trier mit dem Akkordeon auch die Fontane-Kulturpreise verliehen. Neben dem Leiter der Kreismusikschule Neuruppin, Harald Bölk, bekam auch der Märkische Jugendchor den Fontane-Kulturpreis. Die Jury begründete diese Entscheidung damit, dass unser Chor eng mit der Fontanestadt Neuruppin verbunden ist und an vielen Projekten teilgenommen hat. Dazu zählt zum Beispiel das Chor- und Orchesterprogramm „Fo(u)r Fontane“, in dem unser Chor gemeinsam mit dem evangelischen Kammerchor, dem Blasorchester und dem Streichorchester „ad libitum“ der Kreismusikschule Ostprignitz-Ruppin und dem sinfonischen Orchester der Musikschule Prignitz ein musikalisches Programm auf die Beine stellte. Aber auch das Bühnenprojekt…

Weiterlesen

Am Freitag, den 13. Dezember 2019, fand das alljährliche Krankenhaussingen und unsrer Weihnachtsfeier statt. Das Krankenhaussingen ist schon seit langer Zeit eine Tradition unseres Chores. Immer zur Weihnachtszeit treffen sich alle Mitglieder des Chores vor den Ruppiner Klinken in Neuruppin. Auch Ehemalige sind immer gerne dabei. Nachdem wir uns alle in zwei Gruppen eingeteilt haben, geht jede Gruppe von Station zu Station. Auf den unterschiedlichen Stationen versammeln wir uns auf dem Flur und meistens öffnen die Krankenschwestern ein paar Zimmertüren, sodass die Patienten auch die Weihnachtslieder hören, die wir singen. Das Krankenhaussingen ist für alle Beteiligten eine äußerst schöne Aktion. Nach dem Krankenhaussingen ging es zurück in die Schule, denn dort wurde in der Aula des Karl-Friedrich-Schinkel Gymnasiums schnell alles aufgebaut. Jeder brachte etwas mit zur Weihnachtsfeier. Mit Salaten, Pizzarollen und Kuchen gab es genug für alle. Direkt nach dem gemeinsamen Essen war es Zeit für Spiele, die jedes Jahr…

Weiterlesen

Wie jedes Jahr, erklang der Märkische Jugendchor neben vier weiteren Chören bei der Adventsgala am Sonntagabend, den 08. Dezember 2019 in der Pfarrkirche in Neuruppin. Neben dem A-cappella-Chor unter der Leitung von Prof. Hans-Peter Schurz, dem evangelischen Kammerchor von Annett Voge, dem Alt Ruppiner Möhringchor von Dieter Winterle und der Ruppiner Kantorei unter der musikalischen Leitung von Matthias Noack, lud Prof. Hans-Peter Schurz auch uns zum letzten Mal zur alljährlichen Adventsgala ein. Das Bläserensemble der Kreismusikschule Ostprignitz-Ruppin eröffnete die Veranstaltung unter der Leitung von Harald Bölk. Zwischen den verschiedenen Chören führte Annely Fiebelkorn durch das Programm und erzählte unterschiedliche Weihnachtsgeschichten. Nachdem alle Chöre viel Beifall bekamen, erklang der Kanon „Das Licht des Friedens“ von Uli Peters, welcher von allen Chören gemeinsam gesungen wurde. Zum Abschluss wurde mit dem Publikum das traditionelle Weihnachtslied „Fröhliche Weihnacht überall“ eingestimmt und die ganze Pfarrkirche war gefüllt mit Weihnachtsstimmung.

10/24